Beheizte Feuchtemess-Systeme

Betauungsgeschützte Feuchtemesssysteme sind für den Einsatz im Hochfeuchtebereich (nicht kondensierend) konzipiert. Durch die stetige Übertemperatur des Feuchtemesselementes wird dessen Betauen verhindert. Gleichzeitig wird eine schnelle Reaktionsgeschwindigkeit bei Feuchteschwankungen, auch im Bereich oberhalb von 95% r.H. erreicht.

Das kombinierte Feuchte- und Temperaturmesselement wird ca. 3K über die Umgebungstemperatur aufgeheizt. Aus der gemessenen relativen Feuchte bei dieser Übertemperatur, der Chiptemperatur des Messelementes und der Umgebungstemperatur (Temperaturmesselement in der zweiten Sonde) wird die „wahre“ relative Feuchte berechnet.

Bei den Standardgeräten in Aufputz- und Kanalausführung stehen zwei analoge Ausgänge 0…10V oder 4….20mA (aktiv, 3- Leitertechnik) für 0…100% r.H. und -20°C…50°C zur Verfügung. Optional können die Geräte mit 3 Ausgängen geliefert werden. Für den dritten Ausgang kann bei Bestellung die gewünschte berechnete Größe vorgegeben werden. Zur Auswahl stehten Taupunkttemperatur, absoluter Feuchte, Mischungsverhältnis und Feuchtkugeltemperatur, für alle Größen diverse Skalierungen.

 

Geräte dieser Kategorie werden über Distributoren vertrieben oder in Lizenz bzw. exklusiv produziert. Kontaktieren Sie uns, Sie erhalten umgehend Informationen zu möglichen Bezugsquellen. < Kontakt / Anfrage >

Kundengruppe

Neukunden
Alle Preise excl. MwSt.

Anmelden

Neukunde? Hier gehts zur Anmeldung. Passwort vergessen?

Sie haben 0 Produkt(e) in Ihrem Warenkorb.

Sie haben 0 Produkt(e) auf Ihrem Merkzettel.